Kundalini-Yoga-Terrtus

Was ist Kundalini Yoga?

Kundalini Yoga oder auch Yoga des Bewusstseins wie es oft genannt wird, wurde Ende der 60er Jahre durch Yogi Bhajan aus Nordindien in den Westen gebracht. 

Kundalini ist eine Energie (oder Shakti), von der Hindus glauben, dass sie normalerweise an der Basis der Wirbelsäule einer Person gewickelt liegt. Es wird oft als eine Schlange dargestellt, die dreieinhalb Mal um die Wirbelsäule gewickelt ist. Es wird angenommen, dass mit geeigneten Techniken diese Energie über die Wirbelsäule angehoben und genutzt werden kann. Dieses Konzept der Bioenergie trägt je nach Ursprung auch den Namen  Quamaneq (bei den Inuits), N/um (bei den Einwohnern der Kalahari Wüste) oder Chi (im Osten).

Beim Kundalini Yoga werden Pranayama (Atemtechniken) und Asanas (Posen) mit Meditation und Gesang erweitert. Es ist also eher eine innere Form des Yoga. Kundalini Yoga geht tief und man sollte sich bewusst sein, dass die fortgeschrittene Aktivierung alle Teile des Lebens erfasst und Veränderungen hervorbringt. Dafür solltest du bereit sein. Da gewisse Veränderungen auch spontan und heftig eintreten könnten, wird auch immer wieder zur Vorsicht gemahnt, beziehungsweise die Wichtigkeit des begleitenden Prozesses hervorgehoben. Denn diese Aktivierung kann tatsächlich dein Leben, deine Wahrnehmung der Welt und natürlich dich verändern.
kundalini-yoga-wirkung
"For example, there are various kinds of ways in which electricity is being produced. One of the ways we do it is through nuclear reactors. It is the most efficient way of producing energy that we know right now but it is also the most dangerous way, isn’t it? When things are going right, it is the easiest and best way to produce energy on the planet. When things go wrong, they go seriously wrong in ways that you can’t fix it. Similarly with Kundalini Yoga, it is the most potent and it is the most dangerous. Without the necessary preparation, without constant, expert guidance and observation, no one should ever attempt it."
Sadhguru-Baumwoll-Yogamatte
Sadhguru
In diesem Blog-Beitrag erfährst du warum Sadhguru Baumwoll Yogamatten empfiehlt.

Kundalini Wirkungen

Diese Bioenergie zu entwickeln/erwecken kann durch verschiedene Wege erreicht werden. Durch Kundalini Yoga oder auch durch Tai Chi, wo es dann analog um das Chi geht.  Während kleine Veränderungen je nach Person schon relativ schnell spürbar sein können (energetisches Kribbeln im ganze Körper) dauert der ganze Prozess in der Regel sehr lange und kann in etwa so erfasst werden.
  • Zunahme des Prana, der feinstofflichen Lebensenergie
  • Reinigung der Nadis (Energiekanäle), des Körpers und des Gefühlslebens
  • Stärkung des Körpers, des Geistes und der intellektuellen Klarheit
  • Öffnung der Chakras
  • Entfaltung verschiedener Talente
  • Spiritualisierung aller Aspekte des Lebens
  • Verschiedene spirituelle Erfahrungen
  • Erweckung der Kundalini
  • Schrittweises Hochführen der Kundalini bis zum Sahasrara, dem höchsten der Chakren (Energiezentren)

Chakren

Als Hauptchakren gelten (in Entsprechung zur anatomischen Lage von oben nach unten):
  • Sahasrara (Sanskrit सहस्रार), das Kronen- oder Scheitelchakra, als tausendblättriger Lotos symbolisiert.
  • Ajna (Sanskrit आज्ञा), das Stirnchakra (zwei Blätter) und schließlich auf dem Kopf das
  • Vishuddha (Sanskrit विशुद्ध), Hals- oder Kehlchakra (sechzehn Blätter),
  • Anahata (Sanskrit अनाहत), Herzchakra (zwölf Blätter),
  • Manipura (Sanskrit मणिपूर), Nabel- oder Solarplexuschakra (zehn Blätter),
  • Svadhisthana (Sanskritस्वाधिष्ठान), das Sakral- oder Sexualchakra (sechs Blätter),
  • Muladhara (Sanskritमूलाधार), als Wurzelchakra bezeichnet (vier Blätter),
kundalini-yoga-chakren
Die Nennung erfolgt im Hinblick auf die in der Chakralehre angenommenen Funktionen meist von unten nach oben. Zu jedem der unteren fünf Zentren gehört ein unterstützendes Element wie Erde, Wasser, Feuer, Wind und Äther (siehe auch Mahābhūta und Guna). Quelle: Wikipedia

Fazit

Kandilini Yoga kann dein Leben sehr berreichern und verändern. Umso wichtiger ist es, dass deine Yoga-Lehrerin/Yoga-Lehrer Kundalini Yoga nicht einfach anbietet, um das Angebot zu erweitern, sondern wirklich viel davon versteht und dich auch seriös auf deinem Weg begleiten und betreuen kann.
Header photo by Matteo Di Iorio on Unsplash Second Photo by Zulmaury Saavedra on Unsplash

Comments (01)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Add to cart